Lernen durch Beobachtung – Vorbilder

Das Grundbedürfnis den Erwartungen der Erwachsenen zu entsprechen

Kinder haben das Grundbedürfnis, den Erwartungen der Umwelt und der Erwachsenen zu entsprechen. Sie versuchen die Erwartungen zu verstehen und wahrzunehmen, wie andere Menschen sich in bestimmten Situationen verhalten, um dieses Verhalten dann möglicherweise zu kopieren. Dabei werden Erwachsene sehr genau beobachtet und manchmal stellen wir fest, dass sie uns einen Spiegel vorhalten. Sie beobachten uns, wie wir die Spülmaschine ausräumen, wie wir Brote schmieren oder eine Gurke schneiden.

Aber sie beobachten uns auch, wie wir miteinander umgehen, wie wir zu unseren Gefühlen stehen, wie wir die Meinung anderer Menschen respektieren, wie wir teilen können, ob wir grundsätzlich gute Laune haben und wie wir mit Enttäuschungen umgehen.

 

Die eigenen Schwächen erkennen

Manchmal wünsche ich mir, die Kinder würden uns nicht so genau beobachten. Vielleicht wäre es besser, wenn wir die Kinder beobachten, wie vorbehaltlos sie auf andere Kinder zugehen, wie sie Konflikte lösen oder wie positiv gestimmt sie den nächsten Tag erwarten.

 

Gegenseitiges beobachten und wahrnehmen - von Erwachsenen und von Kindern lernen

Kinder nehmen uns sehr bewusst wahr, weil sie den Glauben haben, dass wir ihnen zeigen können, wie sie sich benehmen sollen, wenn sie groß sind. Erzieher als Vorbild ist eine der schwierigsten Anforderungen an uns. Unser Verhalten im Alltag, zum Beispiel bei Teamsitzungen, Gespräche unter Kollegen soll die gleiche Qualität haben, wie wir es von den Kindern im Stuhlkreis beim täglichen Miteinander erwünschen.

Diese Sichtweise  ist grundlegend für den Regenbogen: Wir wollen nichts von den Kindern erwarten, was wir nicht selber leben können. Wir wollen uns so verhalten, dass wir ein gutes Gefühl haben, wenn wir durch Kinder beobachtet werden.

Loading ...