Die Kinderwelten mit anderen Augen sehen – Männer als Erzieher

Die Regenbogen KiTas haben ein gemischtes Team - Männer lernen von Frauen und Frauen lernen von Männern

Der Regenbogen hat ein gemischtes Team. Es gibt vielleicht keine Einrichtung in der BRD oder in NRW mit mehr Männern. Und mit den Männern ist auch eine besondere und andere Sichtweise in den Regenbogen eingezogen.

„Mann sein“ und „Frau sein“ hat etwas mit Rollenvorstellungen zu tun und diese Rollenvorstellungen prägen das Handeln der Menschen. Niemand ist nur „Mann“ oder nur „Frau“ und im Regenbogen erleben wir, dass Männer von Frauen lernen und Frauen von Männern lernen und so ihr Verhaltensrepertoire erweitern.

Veränderung des Regenbogens durch Männer

Als nach und nach die Männer in den Regenbogen kamen, hat sich der Regenbogen verändert. Es gibt offensichtliche Tatsachen. So ist das offene Feuer heute nichts Ungewöhnliches im pädagogischen Alltag.

Es gibt auch Auseinandersetzungen innerhalb des Teams, die nicht immer an den Grenzen der Geschlechter geführt werden. Das Gleichgewicht zwischen „behüten“ und „den Kindern neues zumuten“, zwischen „Kinder in ihren Bedürfnissen lassen“ und „die Verantwortung haben“ muss immer wieder neu ausdiskutiert werden. Die Auseinandersetzungen sind anstrengend und leicht kann es zu einem Glaubenskrieg kommen. Zwischen „Kinder brauchen Ruhe“ und „Kinder wissen, wann sie Ruhe brauchen“ kann ein unüberbrückbarer Graben verlaufen.

Auch für die Eltern sind die Männer eine Herausforderung. Jeder weiß, dass Männer in der Erziehung wichtig sind, doch wenn sie dann kommen, muss sich jeder dran gewöhnen. Für die Väter ist der männliche Erzieher oft ein Anker für die täglichen Gespräche, für die Mütter manchmal eine Herausforderung, da sie ihr eigenes Verhalten kritisch betrachtet sehen.

Vielfältige Rollenvorbilder

Insgesamt ist der Regenbogen stolz auf das gemischte Team. Die unterschiedlich gelebten Rollenvorstellungen, die unterschiedlichen Menschen in ihren unterschiedlich gelebten „Mann-Sein“ und „Frau-Sein“ geben den Kindern vielfältige Rollenvorbilder.

Loading ...