Den anderen Menschen annehmen können

Wir können eine Athmosphäre von Respekt und Annehmen schaffen

Wir können es nicht! Jeden Menschen so annehmen, wie er ist, das überfordert uns. Wie will man das denn erreichen? Wir haben unsere Vorurteile, unsere Vorlieben und wir können bestimmte Dinge auch nicht leiden.

Aber wir können eine Atmosphäre von Respekt und Annehmen schaffen. Wir können einen Regenbogen schaffen, in dem es nicht geduldet wird, dass Menschen ausgeschlossen werden, dass über sie geredet wird oder dass abfällige Äußerungen geduldet werden.

Das ist schon schwer genug! In den Fluren, auf dem Parkplatz, in der Elternratsitzung oder auf dem Elternabend – unbemerkt schleichen sich Sätze oder Anmerkungen ein. Und Sätze wie: „Ich habe ja nichts gegen ihn“ können viele vorschnellen Äußerungen kaum relativieren.


Der ganz besondere Regenbogen

Wir, im Regenbogen wollen uns gegenseitig helfen, dass wir diese Atmosphäre von „Den anderen annehmen“ schaffen können.

So hat der Elternrat einen Verhaltenskodex für Veranstaltungen und Elterntreffen diskutiert und beschlossen. Dieser Verhaltenskodex ist eine von allen Eltern getragene Basis. Wir haben uns gegenseitig versprochen, dass wir auf einen respektvollen Umgang untereinander und zu den Kindern aufpassen. Wir wollen uns gegenseitig aufmerksam machen, wenn es mal nicht so gut glückt.

Damit wollen wir in dieser Gesellschaft ein Vorbild sein, an dem sich die Kinder orientieren können.

Loading ...